Sunday, August 22, 2010

Hochzeit Becky und Moritz

Hochzeitszeitung Verkaufsrede


So, gestern war eine Hochzeit von Becky und Moritz, und ich habe die Rede gehalten, um die Hochzeitszeitung zu verkaufen.

Der Aufwand für die Zeitung war schon ziemlich hoch und wenn man es mit anderen Hochzeitszeitungen vergleicht, ist die Druckqualität, und wie die Zeitung gesetzt wurde mit einem sehr hohen Aufwand betrieben worden, so dass ich es Schade gefunden hätte, wenn die Leute für eine Zeitung nur 3 EUR bezahlt hätten.

Also habe ich schon im Vorfeld der Organisation angekündigt, eine Werberede für die Zeitung zu halten. Beim Schreiben der Rede habe ich intuitiv auf Differenzierung geachtet. Eine Seite mit Stichpunkten kam dann zusammen. Die Argumente habe ich gewichtet und dann in eine logische Reihenfolge gebracht.

Die meisten Leute haben dann wirklich sehr gut gezahlt. Später am Abend wurde von einem Gast die Frage an den Bräutigam gestellt, was ich denn beruflich machen würde. Antwort: "In der Marketingabteilung eines Waschmaschinenherstellers." :)
Diese Rede zu schreiben und zu halten war eine echt positive Erfahrung.

Hochzeit gesamt


Insgesamt war die Hochzeit eine der besten, die ich je erlebt habe. Es wurde an den meisten Stellen nicht gekleckert, sondern geklotzt. Ok, Bändchen fürs Auto gab es keine, das Hupkonzert fiel wegen schlechter Orga ins Wasser. Dies ist aber nur ein marginaler Punkt, der der Stimmung keinen Abbruch tat.

Vom Standesamt ging es also ohne Konvoi zum KTC in Königstein. In dieser großen Location fand gleichzeitig ein Kongress des Lions Club international statt und noch eine andere große Hochzeit im Garten, von denen man natürlich nicht beeinflusst wurde.

Im KTC im Garten erwartete uns ein 2.5h Sektempfang in einem malerischen, großen Garten mit Teich. Das Mittagessen wurde durch lecker Häppchen spielend ersetzt.
Das Personal war sehr nett und hat über den ganzen Tag hindurch einen echt guten seamless Service abgegeben.
Die Torte fand ich persönlich zu süss, der Himbeerabschnitt war aber sehr lecker.

Die Gäste bestanden zum großen Teil aus bereits mir bekannter Verwandschaft, und die Gäste, die ich nicht kannte, waren Kollegen oder Freunde von Moritz, die ebenfalls allesamt nett waren. Man konnte sich also super amüsieren.

Abend


Auch das Abendessen war ein sehr reichhaltiges Büffet mit Leckereien für jeden Geschmack. Hier bediente ich mich am Salat, den ganzen Tomatenscheiben und dem Putensteak, was auch der Tamar sehr mundete.

Das Highlight des Desserts war für mich ein Kompott aus roten Früchten (rote Grütze) mit Vanillesauce.
Für ein Mini-Vanillepudding mit Karamellsauce war letztere für meinen Geschmack wesentlich zu herb. Ein leckerer Obstsalat und Mini-Muffins rundeten das Ganze dann ab.

Das Abendprogramm war nicht überladen wie auf anderen Hochzeiten, hier hatte die Orga die meisten Bedenken. Dadurch war der Abend für meinen Geschmack wesentlich entspannter als sonst, wo jeder noch den ein oder anderen Beitrag beisteuert und man sich aus Höflichkeit nicht traut, vom Stuhl aufzustehen. Weniger Programm hätte es aber auch nicht sein dürfen.

Alles in allem eine sehr, sehr schöne Hochzeit.

1 comment:

llq said...

I get much in your theme really wedding jackets for the bride thank your very much i will come every day